Angebot Unfallversicherung -  

Personen

1. Person

2. Person

3. Person

4. Person

5. Person

Vorname

 

 

 

 

 

Name

 

 

 

 

 

Geburtsdatum

 

 

 

 

 

Beruf

 

 

 

 

 

Gefahrengruppe

Bezugsrecht/Tod

 

 

 

 

 

Vers.Summe

 €

 €

 €

 €

 €

Progression

Vollinvalidität

 €

 €

 €

 €

 €

Hinterbl. Rente

 €

 €

 €

 €

 €

Unfall Tod

 €

 €

 €

 €

 €

U-Rente ab 50%

 €

 €

 €

 €

 €

KH Tagegeld

 €

 €

 €

 €

 €

Überg.Leistungen

 €

 €

 €

 €

 €

Kravag120 

 

 

Preis 

Leistungen für 1. Person

 Euro

 

 

 

 

Verlust Daumen

 € =   25%

 

 

Verlust Zeigefinger

 € =   15%

 

 

Verlust anderer Finger

 € =   10%

 

 

Hand im Handgelenk

 € =   70%

 

 

Arm unterhalb Ellenbogen

 € =   75%

 

 

Arm oberhalb Ellenbogen

 € =   80%

 

 

Arm Bereich Schulter

 € =   90%

 

 

Ein Auge

 € =   80%

 

 

Geruchssinn

 € =   15%

 

 

Geschmackssinn

 € =   15%

 

 

Stimme

 € = 100%

 

 

Gehör ein Ohr

 € =   40%

 

 

Großer Zehe

 € =   15%

 

 

Anderer Zehe

 € =     5%

 

 

Bein bis Knie

 € =   75%

 

 

Bein bis Mitte Oberschenkel

 € =   80%

 

 

Alkoholklausel

OK_15 

(Beim Lenken KFZ 1,3 %o)

 

 

Keine Anrechnung Mitwirkung

Krankheiten und Gebrechen

< 40% inkl.

 

 

 

Bietet der Versicherer die Erhöhung Mitwirkungsanteil auf 100% an?

 

 

Bewußtseinsstörung durch

Medikamente

OK_15 

 

 

Folgen psychischer und nervöser

Störungen

Nein_15 

 

 

Beitragsbefreiung bei Arbeitslosigkeit

< 60. Lebensjahr 6 Mon.

 

 

Beitragsfreier Einschluß Neugeborene

Bis nächste Hauptfälligkeit

50000€ Inv-5000€ Tod-10€ KHT

 

 

Beitragsfreistellung bei

Unfalltod des VN

Nein_15 

aus steuerlichen Gründen

 

 

Eigenbewegung

OK_15 

 

 

Erhöhte Kraftanstrengung

OK_15 

 

 

Erfrieren

OK_15 

 

 

Ertrinken / Ersticken

OK_15 

 

 

Gase und Dämpfe

OK_15 

 

 

Nahrungsmittelvergiftungen

OK_15 

 

 

Vergiftung bei Kindern

Ja bis zum 10. Lebensjahr

 

 

Herzinfarkt / Schlaganfall

OK_15 

 

 

Infektionskrankheiten

OK_15 

 

 

Infektion durch (Schutzimpfung)

OK_15 

 

 

Insektenstiche

OK_15 

 

 

Passives Kriegsrisiko

28 Tage

 

 

Innere Unruhen

OK_15 

 

 

Leistungsupdate

OK_15 

 

 

Krankenhaustagegeld Dauer

3 Jahre

 

 

Krankenhaustagegeld Ausland

Wie in Deutschland

 

 

Krankenhaustagegeld ambulante OP

Einmalig dreifaches KHT

 

 

Rooming In bei Kindern

OK_15 

 

 

Nachhilfeunterricht bei Kindern

Bis 1.500€

 

Rettung von Menschenleben

OK_15 

 

 

Psychologische Beratung/KFZ Unfall

500€

 

Sofortleistung bei Schwerstverletzung

Umbaukosten bis 10.000€

 

 

Strahlenschäden

OK_15 

 

 

Tauchtypische Gesundheitsschäden

OK_15 

 

 

Unfallrente ab Inv. Grad - lebenslang

50%

 

 

Verwechslung von Nahrungsmitteln

OK_15 

 

 

Zahnersatz infolge Unfall

Schneide/Eck - 25.000 €

 

 

Sofortleistung bei Knochenbrüchen

250 € Zeh/Finger

2.500 € andere Knochen

 

 

Fortführungsoption bei Pflege

Ja bis Pflegegrad 2

 

 

Behinderungsbedingter Mehraufwand

Nein_15 

 

 

Meldepflicht bei Unfällen

Wenn Umfang erkennbar

 

 

Meldepflicht bei Unfalltod

7 Tage nach Kenntnis

 

 

Fristverlängerung Inv. Ansprüche

18 Monate

 

Kosmetische Operationen

25.000 €

 

 

Kurkostenbeihilfe

25.000 €

 

 

Pflegekosten nach Unfall

bis 5.000€

 

Medizinische Hilfsmittel

bis 500€

 

Besondere Leistungen

Unfall-Service 25.000€

 

 

Versicherungsbedingungen

 

 

 

Produkt  - AGT. -

Versicherungsbeginn

 

Versicherungsablauf

Antrag ist

 

Versicherungsnehmer:

Name, Vorname:

 

Straße:

 

PLZ und Ort:

 

Geburtsdatum:

   Telefon:

E-Mail-Adresse:

 

Beruf:

 

Sepa Lastschriftmandat

Im Zuge des einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrs (Sepa) gibt es für jeden Zahlungsempfänger eine Gläubiger Identifikation

 

Zusammen mit der Mandatsreferenz, die wir Ihnen gesondert mitteilen, ist eine eindeutige Identifizierung des (Sepa)

Lastschriftmandats gegeben.

Bankverbindung

Zahlungsweise

 

 

Name der Bank:

 

 

Iban

 

 

BIC

 

Ich ermächtige die o.g. Gesellschaft, Zahlungen von meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstiut an, die von der o.g. Gesellschaft auf mein Konto gezogenen Lastschriften einzulösen.

Hinweis: Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.

 

Kontoinhaber ist VN  oder : ____________________________________________________________

 

Datum: ______________________    Unterschrift: ____________________________________________

 

Vorversicherung: Nein  -  Ja, bei Nr:

Anzahl Schäden:   Höhe der Zahlungen:

Wurden Personen vom Vorversicherer gekündigt

oder Versicherungsschutz abgelehnt?

Ist eine planmäßige Erhöhung erwünscht?

 

Fragen zur Gesundheit

 

 

 

 

 

 € Brutto

 € Brutto

 € Brutto

 € Brutto

 € Brutto

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Weitere Bemerkungen

 

O  Ich bestätige, zusammen mit einer Durchschrift des Versicherungsantrags die folgenden Unterlagen erhalten zu haben:

   - Kundenbroschüre zur Unfallversicherung der KRAVAG-SACH Versicherung des Deutschen Kraftverkehrs VaG

   - Informationen nach § 1 der Verordnung über Informationspflichten bei Versicherungsverträgen (VVG-InfoV)

 

Die Unterlagen wurden mir vom Vermittler wie folgt übergeben:

 als gedrucktes Heft   als pdf-Datei per Mail

   - Produktinformationsblatt nach §4 VVG-InfoV

   - Beratungsprotokoll / Verzichtserklärung

 

Datum: ______________________    Unterschrift: ____________________________________________

 

Der Versicherungsmakler wurde bzw. wird beauftragt, einen Versicherungsvertrag mit dem o.g. Inhalt zum Vertragsbeginn herbeizuführen und in Verwaltung zu nehmen. Der o.g. VN wurde auf das Wiederspruchsrecht nach § 8 VVG hingewiesen.

O Ich habe eine Zustimmungserklärung abgegeben und eine Durchschrift des Versicherungsantrags erhalten.

 

 

Ort Datum: ______________________    Unterschrift VN / Makler: ____________________________________________